Glaube und Kirche

Unser Newsletter Horizonte wird vom Referat Christliche Ethik/Leitbild/Spiritualität der Alexianer GmbH herausgegeben. Er begleitet durch das Kirchenjahr und informiert über allgemeine Themen aus Glaube und Kirche sowie Neuigkeiten aus dem (welt-)kirchlichen Leben. 

In den Horizonte-Newslettern 2020 geht es um den Menschen. Diese Themen werden uns hierzu beschäftigen: Bauchgefühl, Verstand, Entwicklung, Fokus, Ritual, Besitz, Begegnung, Kommunikation, Beziehung, Endlichkeit und Glück. Die verschriftlichen Gedanken werden erneut durch Bilder des Offenen Ateliers St. Hedwig (PUK Charité im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus) untermalt.

Mensch

Er liebt und lebt

In den Horizonte-Newslettern 2020 geht es um den Menschen. "Der Mensch heißt Mensch, weil er irrt und weil er kämpft, weil er hofft und liebt", singt Herbert Grönemeyer.

 

Bauchgefühl

Bauch oder Kopf?

„Man sollte öfter auf sein Bauchgefühl hören, dann trifft man die richtige Entscheidung“, liest man häufig in Ratgebern und Zeitschriften. Aber stimmt das überhaupt? Wie kann eine Entscheidung getroffen werden?

Angst

Vermeidung ist ein Fehler 

Der Begriff Angst kommt vom indogermanischen anghu, ist  verwandt mit dem Wort angustus (lat.) und bedeutet so viel wie eng, beschränkt, bedrängt. Menschen die Angst haben, fühlen häufig genau das: Sie sind nicht frei, sondern eingeengt und begrenzt im Denken und Handeln.

Fürsorge

In Zeiten wie diesen

Fürsorge bezeichnet die Sorge um andere Menschen. In dieser Sorge geht es neben vielen anderen Dingen auch um Nähe und Berührung.

Nähe durch Distanz

In Zeiten wie diesen

Die Bezeichnung Social Distancing begegnet uns jetzt überall. Man soll Abstand halten zu Menschen, die nicht im selben Haushalt leben.

Rücksicht

In Zeiten wie diesen

Rücksicht meint das umsichtige Verhalten, das wir anderen entgegen bringen, weil wir ihre Wünsche und Bedürfnisse respektieren und achten. Dieses Verhalten ist grundlegend für ein funktionierendes Miteinander. 

Freiheit

In Zeiten wie diesen

Das Recht auf Freiheit zählt in Deutschland, gemäß Artikel 2 des Grundgesetzes, zu den Grundrechten. Dazu gehört unter anderem auch die Bewegungsfreiheit.

Begegnung

In Zeiten wie diesen

„Der Mensch wird am Du zum Ich“, formulierte der Religionsphilosoph Martin Buber. Das bedeutet, dass ein Mensch in der Begegnung mit einem anderen Menschen sich selbst spürt.

Kommunikation

In Zeiten wie diesen

Manche Menschen haben den Eindruck, dass Kommunikation immer digitaler und damit auch unpersönlicher wird. Anstelle eines Briefs wird eine SMS oder eine E-Mail verschickt und der Besuch wird in diesen Zeiten gerne durch einen Videoanruf ersetzt.

Beziehung

In Zeiten wie diesen

Damit soziale Beziehungen möglich werden, ist Kontakt grundlegend. Dieser Kontakt kann sich ganz unterschiedlich gestalten.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.