Haltung zeigen

Als christlicher Gesundheitsträger berufen wir uns auf einen jahrtausendealten Wertekanon. Der Antrieb der ersten Brüder war das Mitgefühl mit den Notleidenden, das bei ihnen dem christlichen Glauben entsprang. Bis heute ist das der Kern unserer Arbeit.

Deutschlandweit sind 15.000 Mitarbeitende in neun Regionen tätig. Unsere Arbeit verbindet ein gemeinsamer Maßstab: Das christliche Menschenbild. Wir möchten die Menschen, die sich uns anvertrauen, in ihrer Autonomie fördern und begegnen ihnen mit Wertschätzung, Fürsorge und Achtsamkeit.

Bei den Alexianern arbeiten Menschen aus vielen verschiedenen Religionen miteinander. Was sie verbindet, ist ihr Ethos – also ihre Haltung zum Menschen und ihre Werte.

Dr. Ralf Schupp, Leiter des Referats Christliche Ethik/Leitbild/Spiritualität

Wie lassen sich diese Werte im Arbeitsalltag mit Leben füllen? Wie können wir sicherstellen, dass die christliche Motivation und Haltung auch in Zukunft unsere Unternehmenskultur prägt? Zeitgemäße Antworten finden wir durch die kontinuierliche, intensive Auseinandersetzung mit diesen zentralen Fragestellungen.

Unser christliches Profil ruht auf drei Säulen:

  • Im Leitbild halten wir fest, wofür wir stehen. Mit unserer Charta füllen wir dieses Leitbild mit Leben.
  • Die Ethik der Alexianer antwortet auf die komplexen Fragestellungen unserer Zeit und dient als Kompass bei ethischen Konflikten.
  • In der Seelsorge stärken wir unsere Patientinnen und Patienten, Klientinnen und Klienten sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in schwierigen Lebenssituationen.

nach oben