Moderner Simulator

Wir trainieren mit einem Manikin, einer modernen Simulationspuppe, die verschiedenste Krankheitsbilder simuliert und auf therapeutische Maßnahmen reagiert.

Atmung, Kreislauf, Bewusstsein und Sprache können mit dem Simulator ebenso simuliert werden wie verschiedenste Krankheitsbilder, zum Beispiel Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Asthmaanfall oder Lungenembolie. Ebenso können typische Verletzungen wie Brustkorbverletzungen mit Spannungspneumothorax und deren Folgen (Blutung, Schock, Kreislaufstillstand), simuliert werden. Das klinische Erscheinungsbild, der Schweregrad und die Reaktion des „Patienten“ auf die Behandlung können durch unser Instruktor/-innen-Team beliebig adaptiert werden.

Der Simulator reagiert auf therapeutische Maßnahmen – in gewissen Grenzen – physiologisch. Verabreichte Medikamente, deren Dosierung sowie sonstige Manipulationen am Manikin werden automatisch erkannt und bewirken entsprechende Reaktionen des „Patienten“. Darüber hinaus erlaubt die exakte Aufzeichnung von Aktionen, Applikationszeitpunkt und -dosis auch die Diskussion dieser Maßnahmen im anschließenden Debriefing.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.