Praxisanleitung - PiaCausa Therapie

 Praktikumumfang

Die PiaCausa Therapie möchte allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit einer Praktikumsbegleitung anbieten und vertiefende Einblicke in einen der vielen nichtpflegerischen Ausbildungsberufe in dem Alexianer Krankenhaus Krefeld ermöglichen.

Als Praktikant/in in dem Fachbereich Physiotherapie werden ihre Schüler gleichberechtigtes Mitglied des interdisziplinären therapeutischen Teams. 

Unsere Praktikumsbegleitung orientiert sich an den Richtlinien des Weltverbandes der Physiotherapeute (WCPT).  Wir orientieren uns in unserem physiotherapeutischen Handeln an der Berufsordnung von physio Deutschland - Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) e. V. und an den ethischen Grundsätzen der WCPT.

 

  • Im Zentrum unseres pädagogischen Handelns stehen Sie als Lernende
  • Unser Anliegen ist es, dass Sie eine handlungsorientierte Ausbildung erhalten, mit der Sie optimal auf zukünftige berufliche Herausforderungen und eine weitere akademische Laufbahn vorbereitet sind.
  • Wir verfolgen eine aktive, offene und kooperative Informations- und Kommunikationspolitik und schaffen damit eine Basis des Vertrauens nach innen und außen. 

 

Als Praktikant/in im Fachbereich Physiotherapie kümmern Sie sich um:

  • die Untersuchung von Haltungs- und Bewegungsstörungen
  • die Planung, Durchführung und Evaluation von geeigneten Interventionen
  • die Behandlung, Anleitung, Schulung und Beratung von PatientInnen/KlientInnen, deren Angehörigen oder Betreuenden, einzeln oder in Gruppen und in der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • die Reflexion der Vorgehensweise

 

Ihr Betätigungsfeld als Praktikant/in im Fachbereich Physiotherapie umfasst folgende medizinische Fachbereiche:

  • Orthopädie/Traumatologie (z. B. chronisch-degenerative Krankheiten, Verletzungen und deren Folgen am Bewegungsapparat, Schmerzsymptomatik)
  • Viszerale Chirurgie (z. B. prä- und postoperative Prophylaxen)
  • Geriatrie (z. B. Erhalt der Selbstständigkeit im Alter, Sturzprophylaxe, dementiell
  • Gynäkologie/Senologie/Urologie/Proktologie (z. B. Schwangerschaft, Geburt, Kontinenzstörungen, onkologische Krankheiten)
  • Innere Medizin (z. B. Herz-, Kreislauf- und Atemwegserkrankungen, Stoffwechselstörungen, rheumatische Krankheiten)
  • Neurologie (zentralmotorische und begleitende neuropsychologische Krankheiten, degenerative zentral- und periphermotorische Krankheiten)
  • Onkologie/Palliativmedizin
  • Pädiatrie (z. B. Störungen der sensomotorischen Entwicklung, Entwicklungsförderung)
  • Psychiatrie (psychosomatische Krankheiten, Psychosen, Neurosen und Abhängigkeitssymptomatik)

 

 

 

 

 


nach oben