Fortbildung

Arbeitstherapeutische Diagnostik – Das Canadian Occupational Performance Measure (COPM)

Zur Veranstaltung:

 

Das Canadian Occupational Performance Measure (COPM) ist ein sehr etabliertes betätigungsorientiertes und klientenzentriertes Befunderhebungsmessinstrument in der modernen evidenzbasierten Ergotherapie.

In einem halbstrukturierten Interview werden mit den Klienten dessen Betätigungsressourcen, Betätigungsanliegen und Betätigungsprobleme erhoben. Anschließend wählt der Klient die aus seiner Sicht wichtigsten Betätigungsprobleme aus und bewertet deren Ausführung und seine Zufriedenheit mit der Ausführung.

Auf dieser Grundlage werden am Ende der Befunderhebungsphase konkrete, überprüfbare Therapieziele formuliert. Therapieergebnisse werden durch weitere COPM-Kontrollen messbar und überprüfbar.

Die Anwendung des COPM führt zu einer deutlich aktiveren Mitarbeit und größeren Zufriedenheit der Klienten im therapeutischen Prozess.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer das Canadischen Modell „Canadian Model of Occupational Performance and Engagement“ (CMOP-E) und das dazugehörige Prozessmodell „Canadian Practice Process Framework“ (CPPF) kennen, die den theoretischen Hintergrund des Assessments bilden.

Schwerpunkt des Kurses ist die Vorstellung und Anwendung des COPM. Die Teilnehmer lernen anhand von Fallbeispielen, praktischen Übungen und bewährten Durchführungstipps.

 

Inhalte:

  • Grundlagen des CMOP-E, CPPF und COPM
  • Grundlagen zur Gesprächsführung
  • Vorstellung und Erprobung des COPM
  • Vorstellung von Durchführungshilfen

Termin:

 11.09.2018

Uhrzeit:

 09:00-16:30 Uhr

Ort:

 Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer in Berlin

Dozent/in:

 Britta Winter

Zielgruppe:

 Ergotherapeuten, Mitarbeiter in der beruflichen Rehabilitation

Kostenbeitrag:

 Alexianer: wird vom Unternehmensverbund übernommen | Externe: 120,00 Euro



Zur Anmeldung